• Die Systemhausgruppe:
  • Individuelle Lösungen Ihrer IT-Anforderungen

IT-Security-Experten

Schützen Sie Ihr Netzwerk richtig vor Cyber-Angriffen? Wir unterstützen Sie und sorgen für mehr Sicherheit.

Da Cyberangriffe aus allen Richtungen kommen, ist Ihr Netzwerk ein wichtiger Teil der IT-Security-Strategie um eine starke Verteidigung zu bilden. Die Bedrohung durch Cyberangriffe nimmt täglich zu. Wussten Sie, dass nur 30% der Unternehmen glauben, mit der sich ständig verändernden Bedrohungslandschaft Schritt halten zu können? Die Zahl der Vorfälle nimmt ständig zu. Stellen Sie sich also so vor: ihr Netzwerk ist Teil einer Strategie und der letzte Rückhalt, wenn Cyberangriffe aus allen Richtungen auf Sie zukommen. Obwohl niemand die Immunität gegen Angriffe garantieren kann, kann das Netzwerk als Ihre beste Verteidigungslinie dienen, die das Ausmaß und die Auswirkungen von Einbrüchen von schwerwiegend auf minimal begrenzt. Das Netzwerk ist das zentrale Nervensystem der Geschäftstätigkeit und des Lebensunterhalts einer Organisation und muss daher gegen Anfälligkeiten konfiguriert werden.

Die Bedeutung der IT-Sicherheit für Unternehmen?

In der heutigen digitalisierten Welt ist die Informationstechnologie (IT) das Rückgrat vieler Unternehmen. Sie ermöglicht effiziente Arbeitsprozesse, erleichtert die Kommunikation und ermöglicht den Zugriff auf wichtige Daten von überall auf der Welt. Doch mit der wachsenden Abhängigkeit von IT-Systemen steigt auch das Risiko von Cyberangriffen, Datenlecks und anderen Sicherheitsbedrohungen. Daher ist IT-Sicherheit nicht nur eine technische Notwendigkeit, sondern auch ein kritischer Faktor für Ihren Unternehmenserfolg.

 

// Der Schutz von Vermögenswerten

Unternehmensdaten – wie Kundendaten, Finanzinformationen und geistiges Eigentum – sind wertvolle Vermögenswerte, die es im Unternehmen zu schützen gilt. Ein Datenleck kann nicht nur finanzielle Verluste bedeuten, sondern auch das Vertrauen der Kunden und Partner beeinträchtigen.

// Die Einhaltung von Vorschriften

Viele Branchen und Firmen unterliegen strengen Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften. Die Nichteinhaltung dieser Vorschriften kann zu schwerwiegenden rechtlichen Konsequenzen führen, einschließlich Bußgeldern und Strafen. 
 

// Vertrauen der Kunden

Kunden vertrauen darauf, dass Unternehmen ihre persönlichen Daten sicher aufbewahren. IT-Sicherheitsvorfälle können dieses Vertrauen zerstören, was langfristig den Ruf und die Kundenbeziehungen eines Unternehmens schädigen kann.
 

// Wettbewerbsvorteil

Wenn Sie im Unternehmen, in Ihre IT-Sicherheit investieren und dies kommunizieren, können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Kunden und Geschäftspartner bevorzugen oft Unternehmen, die nachweislich sichere und zuverlässige Systeme bieten.
 

// Prävention von Betriebsunterbrechungen

Cyberangriffe können zu erheblichen Betriebsunterbrechungen führen. Von Ransomware, die Systeme verschlüsselt, bis hin zu DDoS-Angriffen, die Dienste offline nehmen, kann die IT-Sicherheit dazu beitragen, solche Unterbrechungen zu verhindern.

"Best Practices" für die Netzwerksicherheit!

Diese fünf Aspekte der Netzwerksicherheit sind die Grundpfeiler einer ganzheitlichen Strategie zum Schutz Ihrer Netzwerke und der angeschlossenen Geräte, Applikationen und Ressourcen. Unsere Experten gehen mit Ihnen die Aspekte durch und übernehmen auf Wunsch alle oder einzelne Punkte:

1. Risikobewertung

Das Wichtigste zuerst: die Analyse Ihres derzeitigen Security-Levels darauf folgt die Zielsetzung für die gesamte Netzwerksicherheit. Legen Sie Prioritäten auf die wichtigsten zu schützenden Ressourcen. Wir führen gerne einen Penetrationstest der Systeme durch und betrachten das Netzwerk.

2. Zero Trust Konzept

Vertraue keinem Gerät und keiner Applikation. Sorgen Sie dafür, dass sich alle im Unternehmen strikt an die geltenden Sicherheitsvorschriften halten – seien es gesetzliche oder von Ihnen festgelegte. Keine Person oder Gerät ist per se vertrauenswürdig, nur weil es sich innerhalb eines Sicherheitsperimeters befindet.

3. Transparenz von Netzwerken

Was man nicht sieht, kann man nicht schützen. Wie können Sie ihr Netzwerk schützen, wenn Sie nicht wissen, wer sich mit Ihrem Netzwerk verbindet? Investieren Sie in Analytik-Tools, die aufzeigen, wer oder was mit dem Netzwerk verbunden ist und darin agiert.

4. Richtlinienbasierte Zugriffskontrolle

Steuern Sie den Netzwerkzugang mit einer richtlinienbasierten Kontrolle. So funktioniert es bei Ihrem Netzwerk: Wer den Zugang zu seiner Umgebung gezielt kontrolliert, vereinfacht massiv die Administration und sorgt für Konsistenz.

5. Netzwerk-Segmentierung

An dieser Stelle kommen Isolierung und Quarantäne ins Spiel.
Analog zum Gesundheitssystem: Wer vermeiden möchte, dass sich Infektionen ausbreiten und keinen oder nur geringfügigen Schaden anrichten, muss alles für deren Eindämmung tun. Das Gleiche gilt für unbefugte Eindringlinge ins Netzwerk. Die Segmentierung sorgt dafür, dass ein eventueller Netzwerkangriff im Fall der Fälle auf ein einziges Segment beschränkt bleibt. Falls Ihr Netzwerk bisher nicht segmentiert ist, sollten Sie sich unbedingt über die Vorteile der Fabric-Technologie informieren.

Umfassende und individuelle Beratung

Schützen Sie jetzt Ihr Netzwerk!

Diese fünf Practices sollen Ihnen einen Anstoß geben, die Netzwerksicherheit im Unternehmen ins Blickfeld zu nehmen. Die IT-Sicherheit ist eine grundlegende Säule für den Schutz von Ihren Unternehmenswerten. Die Investition in gute Sicherheitsmaßnahmen ist keine Option, sondern eine Notwendigkeit für jedes zukunftsorientierte Unternehmen.  Moderne Infrastrukturen, intelligente Managementsysteme, Analytik-Tools und unsere Experten unterstützen Sie dabei.

Für Ihr Unternehmen. Für die Sicherheit des Netzwerks – Frings IT
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Guido Stöckmann 

Tel: +49 (2103) 58 77 - 272 
Mail: kontakt@remove-this.frings-solutions.de